Micha’s Weblog

9.12.2005

the trojan horse of borna

Filed under: — Micha @ 21:32

jeder computerfreak fürchtet es wie die pest: das trojanische pferd,
borna hats sich reingeholt

die bornaer stadtregierung war blind wie einst die trojaner,
die lange vor unserer zeit den reigen eröffneten:

wir denken, das ist was gutes für uns,
das hat der doch so gesagt, dem müssen wir doch glauben, der ist ja aus dem westen und kann was.

augen zu und durch, nicht fragen: wer ist das, der uns sagt: ich bau auf meinem grund und boden mir
(oder wem denn noch? ach ja dem verein, dessen gründerin wegen volksverhetzung verurteilt wurde)
eine kriegsopfergedenkstätte,

zu trojanischen zeiten gab es sie nicht:
die auskunfteien, werd für sie keine werbung machen, aber man kann sie fragen
den verfassungsschutz, der ein auge auf das hat, was nicht gut ist
die man hätte fragen können, deshalb die ruinen von troja

aber heute sollte es sie geben: die denkenden stadtväter, die nachschauen:
wer versucht denn da seit 1992 als verein gedächtnisstätte in nrw einen platz zu finden?
ohne ergebnis, warum wohl?

borna hat sie nicht, die denker: gruß an die stadtverwaltung:
bei der nächsten wahl denk ich neu nach, aber nicht mehr über die jetzige
ich wünsch mir für meine stadt:
keinen braunen schimmer, geschweige denn noch dunkler,
vielmehr ein umfeld, das die menschen hier hält, das ihnen zuhause und zukunft gibt
das ist die verantwortung derjenigen, die wir als abgeordnete gewählt haben

borna ein neues braunau?,
ich bin dagegen, wer noch?

„wehret den anfängen“ (bert brecht)

alle fakten gibt’s hier:
Beiträge der Leipziger Volkszeitung:
Nazis planen Wallfahrtsort in Borna
Braune Katze aus dem Sack und viele Fragen offen
„Konnten wir es denn verhindern?“

Stadt hat Gedenkstätte längst genehmigt

Kaffeeklatsch mit Rechtsextremisten
Rechtsextremer Treffpunkt

Schriller Ausdruck des politischen Notstands
Nazi-Gedenkstätte: Tiefschlaf und Zufallsprinzip
Zentralrat der Juden empört über Gedenkstätte
Ratlosigkeit und Erklärungsversuche
Kugelblitz-Satire über das Bornaer Kreuz
Hoffen auf die demokratischen Kräfte
Köpping: Habe Schröter aufgefordert, Kreuz nicht auszuliefern
Verhindern, dass die Neonazis zu uns kommen
Kampfansage mit schwierigen Vorzeichen
Demo und Forum gegen Rechts
„Dieses Kreuz wird nicht aufgestellt“
Fragwürdige Versteigerungspraxis
die links werde ich regelmäßig aktualisieren, damit mehr als nur die lvz-leser in den „genuß“ *grr* dieser polit-tragödie kommen können

1 Kommentar »

  1. […] Dann brachten im Jahre 2005 keine Bornaer diese Idee auf: Gedächtnisstätte. […]

    Pingback by Micha’s Weblog » Borna, meine Stadt — 15.1.2007 @ 20:35

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress